Home | Impressum 
                            
Dieselmotor
 
BHKW's die mit Dieselmotoren betrieben werden, werden in der Regel mit den Energieträgern: Diesel, Heizöl, Pflanzenöl und pflanzlichen sowohl auch tierischen Fetten betrieben.

Die Wahl des Energieträgers muß den individuellen Bedürfnissen angepasst werden und hängt von folgenden Kriterien ab:

systembedingt
~angestrebte Betriebsart (Vollastbetrieb/Teillastbetrieb/Dauerbetrieb/anforderungsgerechter Betrieb)
~Umgebung (Umgebungstemperaturen)
~Art des Dieselmotors (Direkteinspritzer/Vorkammermotor)
~Größe des Dieselmotors
~Einspritzsystem
~evtl. Umbau auf den speziellen Treibstoff

ökonomische Aspekte
~Rentabilität einer evtl. teureren BHKW-Variante um günstigeren Treibstoff zu verwenden
~Anpassung des Dieselmotors an den bestimmten Treibstoff
~Versorgungssicherheit des Treibstoffs
~Wahrscheinliche Preisentwicklung des Treibstoffs

ökologische/ethische Aspekte
~Treibstoffherkunft (Art des Anbaus/Abbaus, Länge der Transportwege)
~Treibstoff aus gentechnisch veränderten Pflanzen
~Palmöl/-fett aus Dritte Welt Ländern
~recyclete Treibstoffe
~Risiko des Transports

Umweltschutz
~Treibstofflagerung
~Transport

regionale Gegebenheiten
~Treibstoffversorgung/-lieferanten

Auflagen/Gesetze
~Erfüllung von Normen
~Zulassung des Treibstoffs

Anmerkung
Eine kleine "Abwandlung" der konventionellen Dieselmotoren sind so genannte Zündstrahlmotoren. Hier wird die angesaugte Luft im Ansaugtrakt mit Methan (z.B. Biogas oder Erdgas) angereichert. Um die Selbstzündung zusätzlich zu verbessern wird über das ursprüngliche Einspritzsystem nur noch eine geringe Menge an "Zündöl" (Diesel, Biodiesel oder Pflanzenöl) eingespritzt.

 
Ottomotor
 
BHKW's die mit Ottomotoren betrieben werden, werden in der Regel mit den Energieträgern: Benzin, Ethanol, E85 oder Erdgas betrieben.

Die Wahl des Energieträgers muß den individuellen Bedürfnissen angepasst werden und hängt von folgenden Kriterien ab:

systembedingt
~Umgebung (Umgebungstemperaturen)
~Art des Ottomotors (Art des Einspritzsystems) 
~evtl. Umbau auf den speziellen Treibstoff (Kraftstoffpumpen/Einspritzdüsen/Steuer-und Regelung des 
   Einspritzsystems)

ökonomische Aspekte
~Rentabilität einer evtl. teureren BHKW-Variante um günstigeren Treibstoff zu verrwenden
~Anpassung des Dieselmotors an den bestimmten Treibstoff
~Versorgungssicherheit des Treibstoffs
~wahrscheinliche Preisentwicklung des Treibstoffs

ökologische/ethische Aspekte
~Treibstoffherkunft (Art des Anbaus/Abbaus, Länge der Transportwege)
~Treibstoff aus gentechnisch veränderten Pflanzen
~Risiko des Transports

Umweltschutz
~Treibstofflagerung
~Transport

regionale Gegebenheiten
~Treibstoffversorgung/-lieferanten

Auflagen/Gesetze
~Erfüllung von Normen
~Zulassung des Treibstoffs
~Garantieansprüche
 
Dampfturbine
 
 
Stirlingmotor
 
BHKW's die mit Stirlingmotoren betrieben werden, werden in der Regel mit Holzpellets oder Hackschnitzeln betrieben.

 










Mobil ohne Fossil, Mobil ohne Fossil e.V., mof, mof e.V. Marcus Reichenberg, Henrietta Lorko, Prof. Dr. Schrimpff, NAWAROs, NAWARO, nachwachsende Rohstoffe, Energiespeicher, flüssige Energiespeicher, Nachhaltigkeit, Mobilität, Kraftstoff, Treibstoffe, biogene Treibstoffe, biogene Kraftstoffe, Weihenstephan, Weihenstephaner Standard, Qualitätsmerkmal, Viskosität, Feinstaub, Partikelfilter, Umrüstung, Kohlenstoff-Wasserstoff-Kreislauf, Wasserstoff-Kreislauf, biogene Schmierstoffe, Plantomot, Jatropha, Wasserstoff, Brennstoffzelle, Landwirtschaft, Monopolverwaltung, Tankstellenverzeichnis, Ethanol-Tankstelle Ethanoltankstelle Pflanzenöl-Tankstelle Pflanzenöltankstelle Pflanzenöl, Pflanzenölumrüstung, Eintanksystem, Zweitanksystem, Pflanzenölmotor, Biodiesel, Flexi Fuel Initiative Deutschland, Ethanol statt Benzin, FFV, Flexi Fuel, Flexible Fuel Vehicle, Ethanol, Alkohol, Ethanol-Motor, Alkohol-Motor, Ford Focus, Bio-Ethanol, Bioethanol, Methanol, Biomethanol, Bio-Methanol, E85, E-85, Brennerei, Energiesteuergesetz, Verfassungsklage, Biokraftstoffberatung
Partner